aktuell |  projekte |  vita |  sound |  foto |  kontakt | | |  english
Sound
Kompositionen von Helmut Mittermaier




Triobesetzung Cello, Gitarre und Saxophon
 Tsching
 Allegronaut
 Cinquanta




Cello, Geige, E-Bass, Kontrabass, Schlagzeug, Gitarre, Sampler, Synthesizer, Saxophon, Flöte, Melodica, Didgeridoo, Stimme in unterschiedlichen Kombinationen
 Serenata
 Soleil
 Tree
 Sampletune
 Sixoo
 Acht




Ausschnitte aus einer Hörspielmusik für den RBB für Solo-Cello
 Interlude




Die folgenden 3 Projekte bilden eine Art Trilogie der Klangquellen. Einmal benutzte ich eine Maschine, den Anrufbeantworter und einmal einen Ort, an dem ich die Alltagsgeräusche aufnahm. Beim dritten Projekt ist ein akustisches Musikinstrument, das Saxophon die Klangquelle.




Musik für 5 Anrufbeantworter
Klangmaterial sind ausschliesslich gesampelte Anrufbeantworter.
 AB-Musik 1
 AB-Musik 2




the varanasi tapes.
Das einzige Ausgangsmaterial dieser Kompositionen sind Aufnahmen, die ich auf einer Reise nach Varanasi, Nordindien aufnahm. Durch Schnitt und elektronische Bearbeitung entstand ein Klangarchiv, das immer weiter anwuchs. Aus diesem Archiv entstand dieser 25-minütige Zyklus.
 Varanasi Tape 1
 Varanasi Tape 2
 Varanasi Tape 3
 Varanasi Tape 4
 Varanasi Tape 5




Minimal Pieces für Saxophone und Saxophonsamples
Wie der Name schon sagt: Einziges Ausgangsmaterial dieses auch live gespielten Projektes sind Saxophonklänge.
 Abend der Dichter
 Slowblow
 Fagil
 Tigun
 Sigal




Das Stück Philosoove entstand noch im Hexenhausstudio am Atari mit synchronisierter 8-Spur-Bandmaschine.
 Philosoove




Theatermusik
Ausschnitte aus der Musik für Richard Dressers "Unter der Gürtellinie"
 Intro
 Szene13




Ambient music aus Field Recordings und Electronics
 Klanglandschaft




Improvisation
 Koenigskind




Die Kompositionen variieren stilistisch und in der Instrumentierung von elektronischer Musik über Music Concrete bis hin zu Saxophonquartett und Kammerensemble. Darin spiegelt sich die jeweilige Vorliebe zur Entstehungszeit wieder sowie persönliche Begegnungen und Reisen. Auch die räumliche Situation spielt eine Rolle. In manchen Zeiten hatte ich ein Studio und mehrere Musiker zur Verfügung, in anderen mußte ich mich auf ein Laptop mit Kopfhörer beschränken.